Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung zu Seminaren

Für Seminare ist eine Anmeldung nötig. Diese wird in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte nutzen Sie dafür das Buchungsformular (unter „Seminare/Anmeldung“ auf www.daslichtindir.com). Sie erhalten so automatisch eine Rechnung vorab per E-Mail. Auch Anmeldungen per Post, Telefon oder E-Mail sind gültig. Für Vorträge, Schnupper-/Erlebnisabende ist ebenfalls eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich per Email unter info@daslichtindir.com an. Sofern die Teilnehmerzahl begrenzt sein sollte, ist dies auf der Veranstaltungsseite (unter „Aktuelles“ auf www.daslichtindir.com) vermerkt.

2. Zahlung von Seminaren und Vortragsabenden

Die Teilnahme-Gebühr für Vorträge, Schnupper-/Erlebnisabende ist an dem jeweiligen Tag vor Veranstaltungsbeginn zu entrichten. Wir bitten Sie Ihre Zahlung in bar vornehmen, und dies 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn zu erledigen, um einen pünktlichen Beginn zu gewährleisten. Für Seminare ist die Seminargebühr 10 Tage vor Seminarbeginn zu überweisen. Bei kurzfristiger Buchung bitten wir um Anruf bezüglich der Zahlung. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den angegebenen Betrag für eine Veranstaltung zu bezahlen, ist in begründeten Fällen ein ermäßigter Beitrag oder eine Ratenzahlung möglich.

3. Rücktritt / Änderungen / Ausfall von Seminaren und Vortragsabenden

Eine Rücktrittsmitteilung von einem Seminar durch den/die Teilnehmer/in muss schriftlich erfolgen. Bis 30 Tage vor der Veranstaltung sind 30,- € als Bearbeitungsgebühr fällig. Bei kurzfristigeren Absagen oder Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Seminargebühr fällig, es sei denn es wird ein Ersatzteilnehmer gestellt. Bei Absage einer Veranstaltung durch Siglinda Oppelt werden die Teilnehmer/innen schriftlich bzw. telefonisch benachrichtigt. Findet eine Veranstaltung nicht statt, zahlt Siglinda Oppelt die Kursgebühren zurück. Weitergehende Forderungen können nicht erhoben werden. Eine Nichtinanspruchnahme der ganzen oder eines Teils der angebotenen Dienstleistung berechtigt zu keinerlei Ersatzansprüchen, Abzügen oder Rückerstattungen. Bei Unterbelegung eines Kurses behalten wir uns vor, die Gesamtdauer des Kurses bei unveränderten Kursinhalten zu verkürzen. Die Teilnehmer/innen haben in diesem Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht.
Die Teilnahme an einem Vortrags- bzw. Schnupper-/Erlebnisabend kann kostenfrei storniert werden. Wir bitten um eine kurze schriftliche Benachrichtigung.

4. Zimmerreservierung / Hotels / Privatquartiere

Die Unterkunft ist von den Teilnehmern selber zu organisieren. Auf Wunsch übersenden wir eine Liste mit Hotels oder preisgünstigen Unterkünften.

5. Haftungsausschluss

Jede/r Teilnehmer/in entscheidet, inwieweit er/sie sich auf die angebotenen Prozesse einlässt und ist für sich selbst verantwortlich. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit haftet der Siglinda Oppelt nicht. Er/sie verpflichtet sich, alle vom Veranstalter gegebenen Hinweise zu beachten. Für die An- und Abreise zum Seminarort bzw. Coachingort übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung. Bei ärztlicher Dauerbehandlung, wegen körperlicher oder psychischer Erkrankungen, legen Sie bitte eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über Ihre Teilnahmefähigkeit vor. Siglinda Oppelt stellt keine Diagnosen. Die Seminare dienen der Wissensvermittlung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Sie sind kein Ersatz für ärztliche, medizinische oder therapeutische Behandlung.

6. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen (§§ 246 EGBGB, 312g BGB) Wenn Sie Ihre Veranstaltung bei Siglinda Oppelt unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Brief, Fax, E-Mail) gebucht haben, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 Euro Siglinda Oppelt zu erstatten ist.

7. Zahlung von Coachings

Nach einer erbrachten Coaching-Dienstleistung erhält der Klient eine schriftliche Rechnung. Rechnungen sind bei Erhalt innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist Siglinda Oppelt berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10% p.a. über dem zur Zeit der Berechnung geltenden Diskontsatz der Deutschen Bundesbank. Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

8. Umsatzsteuer

Alle Coaching- und Seminargebühren verstehen sich zuzüglich der zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuer. Wird innerhalb des Vertragszeitraumes der Umsatzsteuersatz geändert, gelten die Zeiträume mit den jeweiligen Umsatzsteuersätzen als getrennt vereinbart.

9. Vertrauliche Informationen, Datenschutz

Die Vertragspartner werden wesentliche und nicht allgemein bekannte Angelegenheiten des anderen Vertragspartners mit der im Geschäftsleben üblichen Vertraulichkeit behandeln. Die Vertragspartner werden personenbezogene Daten des jeweils anderen Vertragspartners nur für vertraglich vereinbarte Zwecke verarbeiten oder nutzen. Sie werden diese Dateien insbesondere gegen unbefugten Zugriff sichern und sie nur mit Zustimmung des anderen Vertragspartners an Dritte weitergeben.

10. Urheberrechte

Der Vertragspartner bzw. Seminarteilnehmer verpflichtet sich zur Beachtung folgender Punkte: Beratungskonzepte sowie seminarbegleitende Unterlagen etc. unterliegen dem Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden; sie sind nur für den persönlichen Gebrauch der Teilnehmer bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

11. Haftung

Die jeweilige Vortrags-, Beratungs- oder Seminardienstleistung wird nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernimmt Siglinda Oppelt keine Haftung. Siglinda Oppelt übernimmt keine Verantwortung für Nachteile, die sich aufgrund fehlender Seminarvoraussetzungen bei den Teilnehmern ergeben.

12. Sektenpassus

Die Beratungs- oder Seminardienstleistungen von Siglinda Oppelt beruhen auf einer fundierten wissenschaftlichen Grundlage – nicht auf Ideologie oder Sektenkult. Deshalb distanziere ich mich auch entschieden von Organisationen wie Scientology und dergleichen und lehne jegliche Zusammenarbeit mit dieser oder ähnlichen Organisationen sowie ihnen nahestehenden Unternehmen ab; das gleiche erwarte ich auch von meinen Kunden.

13. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist ausschließlich Wetzlar.

14. Schlußbestimmungen

Für meine Geschäftsbeziehungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen mir und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regelung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Für Aufträge, die durch Siglinda Oppelt vermittelt, aber von den Lieferanten direkt bestätigt, geliefert, ausgeführt und berechnet werden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Lieferanten.

zurück